Freitag, 12. Dezember 2014

Das Cilla-Kissen


Cilla ist unsere Nachbarin, schon sehr betagt, 80 Jahre und krank. Im Sommer besuchte sie mich, um nach meinen Quilts zu schauen. Die Kissen hatten es ihr besonders angetan. Sie würde auch gerne eines haben wollen. Ich versprach, dass ich ihr zu Weihnachten eines patchen und quilten würde. Dann breitete ich die Beauvillé-Stoffe aus, und sie wählte ihre Lieblingsmuster.

Nun ist es fertig.

Die Umrisse der Tulpen habe ich gequiltet - oder den grauen Hintergrund, wie man will, um die Blüten und Blätter plastisch hervortreten zu lassen.

 
 
Das Kissen nimmt sich recht hübsch aus zwischen meinen beiden Vogelkissen. Oben rechtsprunkt ein Geschenk unserer burgundischen Freundin Marie-Claude. Ab Weihnachten müssen die Vögelchen  allerdings auf ihr blühendes Ambiente verzichten.
 

Kommentare:

  1. Das sieht prima aus und die Kissenparade... der schwarze Vogel hat´s mir besonders angetan. Was für´n toller Stoff!

    Nana

    AntwortenLöschen
  2. Da wird ja gerad auch mein Geschmack getroffen. Ich bin zwar noch nicht Achtzig, liebe aber sowas sehr sehr sehr. Schönen Gruß von Cosmee

    AntwortenLöschen
  3. Sehr schöne Kissen hast du genäht. Schade das ich nicht deine Nachbarin bin. :-)
    Liebe Grüße
    Claudia

    AntwortenLöschen
  4. Sehr kreativ und die Tulpen kommen richtig gut zur Geltung,da wird sich die Nachbarin bestimmt freuen.
    Grüßle
    Hannelore

    AntwortenLöschen