Donnerstag, 21. Juli 2016

Verwandlung


Das französische Journal "Quilt Mania" hat mich zu einem Kompass angeregt. Das Patchen ging flott voran,  doch das Ergebnis war mau. Wellen, Wellen, Wellen - Passt zum Kompass auf einem Dampfer, aber bitteschön nicht für Patchwork, das der Quiltnaht harrt! 
Die Gründe dafür: Ungenaues Arbeiten - obwohl ich mir solche Mühe gegeben habe ... Dany meint, dass es auch an der unterschiedlichen Stärke der Stoffe liegen könnte. Ja, eben nur "könnte". Ok, tröstlich: Beauvillé contra Karstadt. 
Auf jeden Fall: Hier muss eine Lösung her. Und die war ganz einfach. Der geplante Top musste eine Metamorphose zu einem Kissen durchmachen. 


Ich habe einen rechteckigen Rosenrand mit dunkelgrünen Ecken hinzugefügt. Sandwich, geheftet, gequiltet und anschließend mit einem dunkelblauen Hotelverschluss "über Kopf" angenäht.
Sieht wohl ganz passabel aus. Unsere liebenswürdige und 85-jährige Doris, Danys Mutter, bekommt das Teil beim nächsten Besuch geschenkt.

Kommentare:

  1. Sowas kenne ich und ich sage Dir, Doc, das ist bei mir was für die Tonne! Du machst es besser und verwertest es hervorragend.

    Nana

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Nana,
    war ebenfalls kurz vor der Tonne... Das mit dem Kissen war die Notlösung der besonderen Art. Bin schon beim zweiten Kompass. Au weia!
    Herzlich Doc

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Ehrenfried,
    du hast das Problem ja sehr gut gelöst und jetzt auf ein neues.
    LG este

    AntwortenLöschen