Sonntag, 4. Mai 2014

Projekt abstrakt

Das Kissen Ferra


 
Das Kissen ist auf den Namen Ferra getauft, da es von Ferra inspiriert wurde, die ich im Patchwork- und Quiltforum kennengelernt habe.
Die Eingebung flog mir zu, als ich auf der Website, die sie mir nannte, herumstöberte und unversehens auf eine  Anleitung für einen Reißverschluss stieß, die sie mit einer erklärenden Grafik versehen hat.

 
Ich konnte mir zwar nicht genau vorstellen, wie die Geschichte funktionieren könnte ... wahrscheinlich deswegen, weil ich in dieser Darstellung ein tolle Komposition gesehen habe. Genauer gesagt, es handelt sich um ein konstruktivistisches Bild in der Art von Willi Baumeister oder Kasimir Malevich.
 
Damit war mir gewissermaßen eine Vorlage geschenkt worden, und da mich meine Frau Dany ermunterte, wieder einmal ein Kissen vorzulegen, machte ich mich an die Arbeit. Voilà!



Kommentare:

  1. Da sieht man mal, woher einem die Inspirationen zufliegen können.

    Nana

    AntwortenLöschen
  2. Sehr extravagant Dein Kissen. Es hat eine tolle Wirkung und ist wieder einmal der Beweis dafür, dass Mut beohnt wird.
    LG Anke

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Anke, schönen Dank für Deinen aufmunternden Kommentar, denn, um ehrlich zu sein, weiß ich nicht, ob mir das Kissen wirklich gefällt. Irgendwie habe ich mir etwas anderes vorgestellt, als ich am Patchen war. Nun denn, jetzt thront es auf dem Sessel und blickt erwartungsvoll in die Runde. Herzl. Ehrenfried

    AntwortenLöschen