Donnerstag, 4. Dezember 2014

Das rotes Kreuz


Ein weiterer Versuch, die Klee-Rhetorik in ein Patch-Muster umzuwandeln. Es ist eben ein Versuch, und er zeigt mir, dass die farblichen Kontraste doch noch etwas zu stark ausfallen. In einem Ölgemälde mag das angehen, da die koloristischen Werte fein aufeinander abgestimmt sind.

Auf zu einem neuen Versuch! Ich werde dasselbe Motiv wählen und zum ersten Mal mit Schablonen arbeiten. Davon erhoffe ich mir eine stringente Patch-Komposition. Vielleicht ist das auch ein Weg, Anleitungen zu schreiben.

Der Link führt Euch zum Abbild des Klee-Originals.

http://www.srf.ch/var/storage/images/auftritte/kultur/bilder/node_3542606/53396146-2-ger-DE/bild_span12.jpg


Kommentare:

  1. Hallo Ehrenfried,
    deine Idee finde ich super,das Bild nach zu arbeiten,hast du schon ganz schön umgewandelt
    LG Hannelore

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Hannelore,
      Ist so eine Sache, einen Klee umzuwandeln. Muss man! Sonst gibt es keinen Patch. Aber wahrscheinlich gibt es noch bessere Lösungen.
      Freut mich, dass Du das gut findest. Das gibt mir Mut..
      Herzlich Ehrenfried

      Löschen
  2. Hallo Ehrenfried,
    also ich finde, dass du das Klee-Original gut interpretiert hast, denn eine Kopie war ja wohl nicht beabsichtigt. Man erkennt deine 'Handschrift' ohne dass sich Klee sofort aufdrängt! GlG, Martina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Martina, freut mich, dass Du das so siehst. Das war auch meine Absicht, den Klee in einen Patch-Ehrenfried zu verwandeln. Anders geht das ja auch nicht ( ob das Klee gut gefunden hätte?)
      Herzlich Ehrenfried

      Löschen
  3. Vielleicht wäre Applizieren hier der leichtere Weg. Nicht besser, aber vielleicht leichter. Das Original ist ja schon sehr duster, warum eigentlich? Ist das der Mond links oder gar die Sonne?

    Nana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Nana, applizieren? Wahrscheinlich wär's besser gewesen. Doch ich habe ein Horror vor dieser Futzelarbeit (manchmal erledigt das Dany für mich - die kann das).
      Herzlich Doc

      Löschen
  4. Lieber Ehrenfried,
    also, ich finde Deinen "Versuch" ganz gelungen. Wenn ich beim Betrachten die Augen ein kleines bisschen zusammenkneife, dann tritt das rote Kreuz angenehm hervor nicht ganz so hart. Vielleicht kannst Du mit ein paar Quiltlinien etwas "weichzeichnen". Bin gespannt was Du machen wirst.
    LG Anke

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Anke,
    Ja, daran habe ich auch schon gedacht, mit dem Quilten das zentrale Rot etwas zu dimmen - mal sehen ...
    Herzlich Ehrenfried

    AntwortenLöschen